Schweres Grubenunglück in Polen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:49, 25. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ruda Śląska (Polen), 25.11.2006 – Bei einem Grubenunglück in Südpolen sind am 21. November 23 Menschen ums Leben gekommen. Nachdem ein Teil der Opfer bis zum Vormittag des 22. Novembers geborgen werden konnte, mussten die Bergungsarbeiten zunächst unterbrochen werden. Rettungsmannschaften bargen in der Nacht zum Donnerstag 17 weitere Leichen aus einer Tiefe von 1.030 Metern. Drei Stunden lang suchten drei Bergungsteams in einem eingestürzten Stollen nach den übrigen Personen. Ursache für das Unglück war eine Gasexplosion.

Das Unglück war nicht das erste in der Grube: Bereits 1990 waren 19 Kumpel und 1991 fünf weitere ums Leben gekommen.

Wie die Betreibergesellschaft mitteilte, war der Schacht bereits im März dieses Jahres aus Sicherheitsgründen geschlossen worden. Die Arbeiter sollten nur noch Geräte im Wert von 17 Millionen Euro aus der Grube holen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Polen

Quellen