Schwergewichtsboxkampf in Hamburg: Wladimir Klitschko vs David Haye

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:22, 3. Jul. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wladimir Klitschko

Hamburg (Deutschland), 03.07.2011 – Im Schwergewichtsboxkampf in Hamburg in der Imtech-Arena gewann Wladimir Klitschko gegen den Briten David Haye. Die Familie Klitschko ist damit im Besitz aller Weltmeistertitel. Klitschko siegte nach Punkten; alle drei Punktrichter sahen ihn nach dem Kampf vorne.

David Haye ließ die Zuschauer und Lennox Lewis zehn Minuten warten. Als er dann endlich Richtung Ring ging, hatte er deshalb viel Sympathie beim Publikum verspielt.

Im Kampf fiel Haye durch seine Schnelligkeit im Oberkörper auf. Immer wieder gelang es ihm, den Schlägen von Klitschko alias Dr. Steelhammer auszuweichen. Wenn Haye in Bedrängnis kam, ließ er sich zu Boden fallen; dies führte dazu, dass Klitschko einen Punktabzug bekam, weil er angeblich Haye mehrmals zu Boden gedrückt hätte. In den zwölf Runden gelang keinem der Boxer ein KO-Sieg. Haye wurde ein Mal angezählt, wobei er sich jedes mal leichtfüßig wieder aufrichten konnte.

Nach dem Kampf gaben sich die Boxer versöhnlich entgegen der vor dem Kampf an den Tag gelegten Kommunikation, die von tiefer Abneigung geprägt war. Haye äußerte in einem Interview, dass er sich am Fuß im Training eine Verletzung zugezogen habe und deshalb nicht schnell genug im Kampf hätte agieren können. Humpelnd verließ er anschließend die Halle.

Die einzelnen Runden wurden von den Ringrichtern wie folgt gewertet: 117:109, 118:108 und 116:110.

Klitschko ist jetzt Weltmeister der Verbände IBF, WBO, IBO und WBA. Die Titel IBF, WBO und IBO hat er verteidigt, den Titel des Verbandes WBA hinzugewonnen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Boxsport

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.