Senegals Fußball-Verband hat unruhige Zeiten vor sich

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dakar (Senegal), 28.06.2005 – Nach dem unerwartet guten Abschneiden der senegalesischen Fußball-Nationalmannschaft während der Weltmeisterschaft 2002 gibt es ein Jahr vor der WM 2006 Unruhe im Land. Einen Tag nach der Entlassung des Nationaltrainers Guy Stephan ist der senegalesische Verbands-Präsident Said Fakhry von seinem Posten zurückgetreten.

Fakhry gab diese Entscheidung im nationalen Fernsehen bekannt. Er übte das Präsidentenamt seit 2003 aus. Mit seinem Rücktritt reagierte er auf die schwache Leistung der senegalesischen Nationalmannschaft während der WM-Qualifikationsspiele. In der afrikanischen Qualifikations-Gruppe 1 kamen sie nur auf den dritten Platz. An der WM teilnehmen darf aber nur der Sieger der Gruppe.

Senegal schlug im Eröffnungsspiel bei der WM 2002 Titelverteidiger Frankreich sensationell mit 1:0. Mit dem Erreichen des Viertelfinales machte die Mannschaft die Sensation perfekt und verblüffte die Experten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Fußball-Weltmeisterschaft

Quellen