Spektakuläre Notlandung in Venezuela

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:11, 16. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

De Havilland

Isla Margarita (Venezuela), 16.12.2005 – In Venezuela ist ein Flugzeug mit 40 Passagieren an Bord auf der Ferieninsel Isla Margarita notgelandet. Nur zwei der drei Fahrwerke waren funktionstüchtig. Am Ende der Landebahn drehte sich die viermotorige Propellermaschine des Typs „De Havilland Canada DHC-7“ der Fluggesellschaft „Conviasa“ um 90 Grad und kippte leicht. Danach wurde das Flugzeug mit einem Löschschaumteppich bedeckt. Der Unglücksort befindet sich auf dem „Santiago Marino International Airport“, ungefährt 310 Kilometer nördlich von Caracas. Gestartet war die Maschine in der venezuelanischen Hauptstadt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen