Sprinterin Marion Jones anscheinend gedopt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:28, 20. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zürich (Schweiz), 20.08.2006 – Eine „rasante“ Abreise vollzog vorgestern die dreifache Olympiasiegerin von Sidney Marion Jones kurz vor dem Leichtathletik-Meeting „Weltklasse in Zürich“. Grund dafür war anscheinend ein positiver Dopingtest vom Juni 2006 in Indianapolis. Jones wurde das Blutwachstumsmittel Erythropoetin (EPO) nachgewiesen. Ein Endergebnis des Dopingtests soll die B-Probe erbringen. Diese wird am 6. September 2006 eröffnet. Sollte diese Probe ebenfalls positiv ausfallen, droht der Sprinterin eine Sperre von zwei Jahren.

Quellen