Suborbital-Flugzeug „Explorer“ wird in Russland gebaut

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:39, 2. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Singapur (Singapur), 02.11.2006 – Neuigkeiten zum Suborbital-Flugzeug „Explorer“. Nach Angaben des geschäftsführenden Direktors des „Spaceport Singapore“, Michael J. Lyon, gegenüber der Zeitung „Today“ vom 30. Oktober wird es fünf Personen pro Flug ins Weltall transportieren können und nun in Russland gebaut werden. Die Äußerung fiel am Rande des „Investment Forum UEA-Asia“ in Singapur.

Das zweistufige System der Weltraumtourismusfirma Space Adventures soll unter anderem vom „Spaceport Singapore“ aus starten. In den Weltraumbahnhof werden 115 Millionen US-Dollar investiert. Geldgeber sind unter anderem der Kronprinz von Ras Al Khaimah, einem Teilstaat der Vereinigten Arabischen Emirate, sowie eine Stiftung, der unter anderem auch Edwin Aldrin angehört.

Themenverwandte Artikel

Quellen