WikiNews de

December 19, 2006

Tatverdächtiger der Ipswich-Morde festgenommen

Tatverdächtiger der Ipswich-Morde festgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 11:05, 19. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ipswich / London (Vereinigtes Königreich), 19.12.2006 – Nachdem in Ipswich innerhalb von zehn Tagen fünf Frauenleichen gefunden worden waren, ermittelt nun auch Interpol. Dies führte am 18. Dezember gegen 7:20 Uhr in Trimley nahe Felixstowe zur Festnahme eines dringend Tatverdächtigen.

Der Festgenommene ist ein 37 Jahre alter Supermarktangestellter. Die Polizei geht davon aus, dass er die fünf Frauen im Alter von 19 bis 29 Jahren mit bloßen Händen erwürgt und anschließend bei der A14, einer Fernverkehrsstraße, nackt abgelegt hat.

Laut Polizeiberichten war der mutmaßliche Täter bei allen fünf Prostituierten Kunde und hat für die Zeit deren Verschwindens kein Alibi. Die Leichen der teilweise seit Oktober vermissten Frauen wurden innerhalb von zehn Tagen ab dem 2. Dezember aufgefunden.

Prostituierten-Hilfsverbände und Politiker in Suffolk sind über die Festnahme erleichtert. Jedoch bleibe es erst noch abzuwarten, ob der Festgenommene wirklich der Täter sei.

Vor der Festnahme wurde Medienberichten zufolge vermutet, dass der Täter vom europäischen Festland stamme und sich wieder dorthin abgesetzt habe. Die Polizei wollte nun herausfinden, was die Opfer in den letzten Stunden vor ihrem Tod gemacht haben.

Die fünf Opfer, die innerhalb von zehn Tagen aufgefunden wurden, waren alle nackt, wiesen jedoch keine Spuren einer Sexualstraftat auf. Sie lagen im Freien und waren vor ihrem Tod drogensüchtig.

Laut der Vize-Polizeichefin von Suffolk am 16. Dezember wurde zu dieser Zeit gegen „50 bis 100 Verdächtige“ ermittelt. Dabei setzte die Polizei 500 Beamte ein. Auch die Bevölkerung wurde in die Ermittlungen einbezogen. So wurden Videoaufnahmen veröffentlicht, die ein 24-jähriges Opfer bei einer Zugfahrt eine Woche vor ihrem Tod zeigen.

Einige Verdächtige sollen laut einem Bericht der „Sun“, der jedoch vor der Festnahme erschien, bald vernommen werden. Es handelt sich dabei unter anderem um einen Mann, der Spaß an Sex im Freien hat, einen Taxifahrer und einen Geschäftsmann. Bereits am Sonntag wurden mehrere Verdächtige namentlich in einer Boulevardzeitung genannt. Laut dem Sender BBC ist der Festgenommene einer davon.

Themenverwandte Artikel

  • Unbekannter tötete fünf Frauen bei Ipswich (13.12.2006)
  • Portal:Straftaten und Ermittlungsverfahren
  • Portal:Recht im Vereinigten Königreich

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 13, 2006

Unbekannter tötete fünf Frauen bei Ipswich

Unbekannter tötete fünf Frauen bei Ipswich

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:42, 13. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ipswich / London (England), 13.12.2006 – Die Polizei in Großbritannien ermittelt wegen fünf Morden, die nahe der Stadt Ipswich in der Grafschaft Suffolk begangen wurden. Einer oder mehrere Täter haben dort innerhalb von sechs Wochen fünf Frauen im Alter von 19 bis 29 Jahren getötet. Obwohl die Leichen nackt aufgefunden wurden, fanden sich keine Anzeichen einer Vergewaltigung. Alle fünf Opfer arbeiteten als Prostituierte.

Die Polizei überprüft, ob eine Verbindung zu fünf anderen Morden an Prostituierten besteht, die vor fünf Jahren ebenfalls in der Grafschaft Suffolk und Norfolk, einer angrenzenden Grafschaft, begangen wurden. Weiterhin werden die Alibis von mehr als 400 vorbestraften Sexualstraftätern überprüft. Chefermittler Stewart Gull forderte den oder die Täter unterdessen auf, sich zu stellen. Die polizeilichen Sicherheitsvorkehrungen nahe Ipswich wurden erhöht.

Experten begannen mit der Erstellung eines Täterprofiles. Demnach sei der Täter vermutlich zwischen 25 und 50 Jahre alt, habe weiße Hautfarbe und kenne sich in der Region gut aus. Obwohl nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich um mehrere Täter handelt, ist ein Einzeltäter wahrscheinlich.

Seit dem Bekanntwerden der Morde beklagen sich nun Sprecherinnen des Rotlicht-Gewerbes über scharfe Maßnahmen der Polizei gegenüber die Prostitutionsausübung in Großbritannien. Weiterhin wurde der Polizei vorgeworfen, Desinteresse bei gewalttätigen Übergriffen aufgewiesen zu haben. Prostituierte wenden sich nicht gerne mit Informationen an die Polizei.

Britische Zeitungen verglichen den Täter mit „Jack the Ripper“ und dem dreizehnfachen Mörder Peter Sutcliffe, der in den 1970ern als „Yorkshire Ripper“ bekannt wurde und noch inhaftiert ist.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Straftaten und Ermittlungsverfahren
  • Portal:Recht im Vereinigten Königreich

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.