Telekommunikationssatellit „Hot Bird 8“ fliegt im Weltall

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:45, 6. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Baikonur (Kasachstan), 06.08.2006 – Der „heiße Vogel“ fliegt jetzt im Weltall: Der Telekommunikationssatellit „Hot Bird 8“ wurde durch eine russische Trägerrakete des Typs „Proton M“ in eine Erdumlaufbahn transportiert. Die Rakete nutzte eine Oberstufe vom Typ „Breeze M“, die bei ihrem letzten Einsatz im Februar dieses Jahres versagte. Der Raketenstart im Auftrag der Betreibergesellschaft „International Launch Services“ (ILS) erfolgte in der Nacht von Freitag auf Samstag am 5. August um 03:48 Uhr Ortszeit vom kasachischen Weltraumbahnhof Baiqongyr aus.

Die Aufgabe des Satelliten ist die Übertragung von digitalen Fernsehsignalen in Europa, Nordafrika und im Mittleren Osten. Mit den Hot-Bird-Satelliten überträgt Eutelsat 950 digitale TV-Sender und 600 Radioprogramme an 110 Millionen Haushalte mit Kabel- oder Satellitenanschluss. Positioniert wird der Satellit auf 13 Grad Ost. Der kommerzielle Betrieb des neuen Satelliten soll laut Giuliano Berretta von der Firma „Eutelsat“ im Oktober diesen Jahres aufgenommen werden. „Hot Bird 8“ ist der größte künstliche Trabant des Satellitenbetreiberunternehmens und wird „Hot Bird 3“ ablösen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Unbemannte Raumfahrt

Quellen