Tragischer Unfall auf Flugplatz im Südburgenland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:39, 24. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Punitz (Österreich), 24.04.2006 – Zu einem tragischen Unfall kam es am Sonntagvormittag. Der Unfall ereignete sich gegen 10:30 Uhr auf dem Flugfeld von Punitz im Südburgenland. Eine 33 Jahre alte Frau aus der Steiermark wurde schwerst verletzt. Der Flugplatz ist außer für Privatflugzeuge auch Standort der Österreichischen Luftstreitkräfte. Das Heer hat dort seine Hubschrauber für die Grenzüberwachung stationiert.

Die Frau begleitete ihren Lebensgefährten zu einem Kleinflugzeug, mit dem er anschließend starten wollte. Als sie den Mann im Flugzeug fotografieren wollte, geriet sie mit ihrem Arm in den bereits laufenden Propeller. Der Oberarm wurde bei dem Unfall fast völlig abgetrennt. Augenzeugen des Unfalls berichteten davon, dass der Pilot die Frau noch durch Gesten gewarnt habe. Es war jedoch bereits zu spät.

Die Frau wurde sofort ärztlich versorgt. Der Betriebsleiter des Flugfeldes ist Arzt. Der Rettungshubschrauber Christophorus 16 des ÖAMTC brachte die Frau in Begleitung eines ÖAMTC-Notarztes in das Landeskrankenhaus in Graz. Vor dem Abflug wurde sie noch in ein künstliches Koma versetzt. Ob der Arm gerettet werden kann, stand zu dem Zeitpunkt noch nicht fest.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Luftfahrt

Quellen