US-Vorwahlen: Clinton in New Hampshire überraschend vor Obama

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:32, 10. Jan. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Concord (New Hampshire) (Vereinigte Staaten), 10.01.2008 – Hillary Clinton hat sich überraschend in der Vorwahl in New Hampshire gegen ihren Konkurrenten Barack Obama durchgesetzt. Sie liegt zwar mit 39 Prozent nur knapp vor Obama, der 37 Prozent der Stimmen erhielt, dennoch hat sie jetzt eine bessere Ausgangsposition als nach der Vorwahl in Iowa am 3. Januar 2008. John Edwards, der bei der Wahl in Iowa noch vor Clinton lag, bekam nur 17 Prozent der Stimmen, gibt aber trotzdem nicht auf.

Bei den Republikanern siegte John McCain vor Mitt Romney und Mike Huckabee.

Themenverwandte Artikel

Weblinks

Quellen