Ur-Fisch in Kanada entdeckt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:34, 7. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ellesmere-Insel (Kanada), 07.04.2006 – Im Norden Kanadas haben die US-amerikanischen Forscher Edward Daeschler, stellvertretender Kurator des „Department of Vertebrate Zoology“, Neil Shubin von der University of Chicago in Illinois, Farish Jenkins von der Harvard University in Cambridge, Massachusetts, und andere Kollegen nun einen so genannten „Ur-Fisch“ entdeckt. Die ersten Funde machten sie im Jahre 2000, im Jahr 2004 war die Gruppe nach eigener Aussage dann am Ziel.

Der wissenschaftliche Name lautet „Tiktaalik roseae“ und soll das fehlende Bindeglied zwischen den Meerestieren und Landwirbeltieren sein. Der Fundort ist die Ellesmere-Insel, die zum kanadischen Nunavut-Territorium gehört. Dort will die Forschergruppe auch noch weitere Untersuchungen durchführen um in den Sedimenten vielleicht noch weitere Fossilien zu finden.

Quellen