WikiNews de

April 12, 2013

Fußball-Championsleague: Halbfinalgegner stehen fest

Filed under: Nyon,Themenportal Sport,Veröffentlicht — admin @ 5:00 am

Fußball-Championsleague: Halbfinalgegner stehen fest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:53, 12. Apr. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

.

634px-UEFA Champions League.svg.png

Champions League Pokal

Nyon (Schweiz), 12.04.2013 – Im schweizerischen Nyon fiel heute bei der UEFA die Entscheidung über die beiden Halbfinalspiele der Fußball-Champions League. Im Lostopf waren vier Vereine, die ohne Zweifel zu den Besten der Besten gehören: die spanischen Clubs Real Madrid und FC Barcelona sowie die deutschen Vereine Borussia Dortmund und der FC Bayern München. Am 23. April wird nun Bayern zuhause gegen Barcelona antreten, das Rückspiel findet am 30. April statt. Folglich spielen am 24. April der BVB gegen Real Madrid in Dortmund, Rückspiel ist am 1. Mai. Somit geht der Wunsch des Präsidenten des FC Bayerns, Uli Hoeneß, mit Borussia Dortmund ein „schlagbaren“ Gegner zu bekommen, nicht in Erfüllung. Stattdessen steht dem münchnerischen Team mit Barça, wie der FC Barcelona noch genannt wird, auf jeden Fall ein spannendes Match bevor.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc fand die Halbfinalverteilungen „ein gutes Los, beide Paarungen sind optimal für den europäischen Fußball“. Auch der Vorstandsvorsitzende des FC Bayerns, Karl-Heinz Rummenigge, war zufrieden: „Ich freue mich auf die Spiele. Das ist die Mannschaft, die in den letzten Jahren am erfolgreichsten war. Das wird extrem schwer und hoch spannend. Jetzt kann und muss unsere Mannschaft zeigen, ob sie sich mit Barcelona messen kann.“

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 14, 2008

Champions-League-Auslosung: Schalke trifft auf Barcelona

Champions-League-Auslosung: Schalke trifft auf Barcelona

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:27, 14. Mär. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Nyon (Schweiz), 14.03.2008 – Der als einziger deutscher Club im Wettbewerb verbliebene FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der UEFA Champions League auf den FC Barcelona. Dies ergab die heutige Auslosung durch die UEFA im schweizerischen Nyon. Sollte Schalke sich gegen Barcelona durchsetzen, trifft die Mannschaft im Halbfinale auf den Sieger der Viertelfinalbegegnung AS Rom gegen Manchester United. In den weiteren Spielen des Viertelfinales misst sich Arsenal mit Liverpool und Fenerbahçe Istanbul tritt gegen den FC Chelsea an.

Die Viertelfinalspiele werden am Dienstag, den 1. April, und am Mittwoch, den 2. April, ausgetragen. Die Rückspiele finden am Dienstag, den 8. April, und am Mittwoch, den 9. April, statt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Fußball

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 17, 2006

Europapokal-Auslosungen bringen schwere Gegner für deutsche Fußball-Bundesligisten

Europapokal-Auslosungen bringen schwere Gegner für deutsche Fußball-Bundesligisten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:58, 17. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Nyon (Schweiz), 17.12.2006 – Die Auslosung für die verbliebenen drei deutschen Bundesligisten im europäischen Wettbewerb ergab folgende Konstellation. Bayern München spielt in der Champions League gegen den spanischen Vertreter Real Madrid. Im UEFA-Cup trifft Werder Bremen auf Ajax Amsterdam und Bayer Leverkusen auf Blackburn Rovers.

Die Hinspiele in der UEFA-Champions League lauten: FC Porto – FC Chelsea, Celtic Glasgow – AC Mailand, PSV Eindhoven – FC Arsenal, OSC Lille – Manchester United, AS Rom – Olympique Lyon, FC Barcelona – FC Liverpool, Inter Mailand – FC Valencia, Real Madrid – FC Bayern

Die Hinspiele im UEFA-Cup wurden wie folgt ausgelost: SV Zulte-Waregem – Newcastle United, SC Braga – FC Parma, RC Lens – Panathinaikos Athen, Bayer Leverkusen – Blackburn Rovers, Hapoel Tel Aviv – Glasgow Rangers, Livorno Calcio – Espanyol Barcelona, Feyenoord Rotterdam – Tottenham Hotspur, Fenerbahce Istanbul – AZ Alkmaar, Werder Bremen – Ajax Amsterdam, Spartak Moskau – Celta Vigo, ZSKA Moskau – Maccabi Haifa, AEK Athen – Paris St. Germain, Benfica Lissabon – Dinamo Bukarest, Steaua Bukarest – FC Sevilla, Schachtjor Donezk – AS Nancy, Girondins Bordeaux – CA Osasuna

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 4, 2006

UEFA-Cup-Auslosung ergab schwere Gegner für deutsche Mannschaften

Artikelstatus: Fertig 08:12, 4. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Nyon (Schweiz), 04.10.2006 – Die UEFA-Cup-Auslosung in Nyon ergab gestern schwere Gegner für die noch verbliebenden deutschen Fußballteams Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt.

Leverkusen wurde in Gruppe B gelost. Dort heißen die Gegner Club Brügge, Besiktas Istanbul, Dinamo Bukarest und Tottenham Hotspur. Durch die Auslosung kommt es nun zu folgenden Partien:

  • 19.10.2006: Club Brügge – Bayer 04 Leverkusen
  • 23.11.2006: Bayer 04 Leverkusen – Tottenham Hotspur
  • 29.11.2006: Dinamo Bukarest – Bayer Leverkusen
  • 14.12.2006: Bayer Leverkusen – Besiktas Istanbul

Frankfurt hat in Gruppe H eine so genannte „Todesgruppe“ erwischt. Sie spielen gegen Newcastle United, Celta De Vigo, US Palermo und Fernerbace Istanbul. Daraus ergibt sich folgende Spielreihenfolge:

  • 19.10.2006: Eintracht Frankfurt – US Palermo
  • 02.11.2006: Celta Vigo – Eintracht Frankfurt
  • 30.11.2006: Eintracht Frankfurt – Newcastle United
  • 13.12.2006: Fenerbahce Istanbul – Eintracht Frankfurt
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 18, 2005

Auslosung des Champions League-Viertelfinales: Bayern München spielt gegen den FC Chelsea

Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland) / Nyon (Schweiz) / London (Vereinigtes Königreich), 18.03.2005 – Der FC Bayern München muss im Champions-League-Viertelfinale gegen den englischen Topclub FC Chelsea London antreten. Die Partien des Viertelfinales wurden heute im schweizerischen Nyon ausgelost.

Der deutsche Rekordmeister, der sich im Champions-League-Achtelfinale gegen Arsenal London durchsetzen konnte, tritt am 6. April zuerst auswärts gegen den Londoner Verein an, bis am 12. April ein Heimspiel im Münchener Olympiastadion folgt.

In der Netzeitung wird der Manager der Münchener zum FC Chelsea wie folgt zitiert: „Das ist ein Gegner, bei dem man von einem Traumlos spricht, weil wir diese Situation nicht oft haben, dass wir klarer Außenseiter sind. Chelsea hat eine sagenhafte Mannschaft und viele Spieler mit individueller Stärke. Trainer José Mourinho hat es geschafft, daraus eine starke Einheit zu formen.“

Die weiteren Begegnungen dieser Runde lauten: Olympique Lyon gegen PSV Eindhoven und AC Mailand gegen Inter Mailand, der italienische Rekordmeister Juventus Turin spielt zuerst beim englischen Rekordtitelträger FC Liverpool.

Themenverwandte Artikel

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.