Vertrag perfekt: Gregory Olsen fliegt als dritter Weltraum-Tourist zur ISS

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Moskau (Russland), 06.07.2005 – Nach dem US-Amerikaner Dennis Tito und dem Südafrikaner Mark Shuttleworth wird Gregory Olsen, ein 60-jähriger Wissenschaftler und Millionär aus New Jersey, der dritte Weltraumtourist der Raumfahrtgeschichte sein. Wie am heutigen Mittwoch bekannt wurde, ist ein diesbezüglicher Vertrag unter Dach und Fach. Vertragspartner neben dem Passagier selbst sind die russische Weltraumagentur Roskosmos und die in Virginia ansässige Firma Space Adventures.

Der Flug soll noch vor Oktober diesen Jahres erfolgen. Olsen wird als Passagier bei der nächsten Sojus-Mission teilnehmen, die die nächste und damit zwölfte Besatzung der Raumstation und Versorgungsgüter transportieren soll. Im Jahr 2004 war Olsen noch von einer russischen Medizinerkommission wegen Gesundheitsproblemen zurückgewiesen worden, sein Zustand habe sich seitdem aber gebessert, teilte die russische Weltraumbehörde mit.

Zwar wurden keine Angaben zum Ticketpreis gemacht, doch nach den Angaben vorhergehender Berichte beträgt er 20 Millionen US-Dollar für den einwöchigen Flug. Olsen ist Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens Sensors Unlimited, einem Hersteller von optischen Geräten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Bemannte Raumfahrt

Quellen