Vogelgrippe nun in drei Bundesländern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:24, 25. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Eutin (Deutschland), 25.02.2006 – Die Vogelgrippe hat sich nun nach Mecklenburg-Vorpommern auch auf Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg ausgeweitet. Aus dem Kreis Ostholstein wurden am 24. Februar zwei verendete Wildenten positiv getestet, eine Tafelente, die in Überlingen am Bodensee gefunden wurde, trug das gefährliche Virus ebenfalls. Die Ergebnisse stammen alle vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems bei Rügen. Zurzeit wird noch untersucht, ob es sich um den hoch ansteckenden H5N1-Typ aus Asien handelt. Mit weiteren Ergebnissen wird nicht vor Montag gerechnet.

Um die Fundorte wurden jeweils im Umkreis von drei Kilometern Sperrzonen und im Umkreis von zehn Kilometern Beobachtungszonen eingerichtet. Die Behörden am Bodensee berichteten, sie hätten die Lage unter Kontrolle. Ein Chaos wie auf Rügen werde es hier nicht geben.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Vogelgrippe

Quellen