Washington: Kuba-Reise von US-Popstar Beyonce erhitzt die Gemüter

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:10, 7. Apr. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Beyoncé Knowles (Photo 2011)

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 07.04.2013 – Die US-amerikanische Sängerin Beyonce und ihr Ehemann, der Rapper Jay-Z feierten ihren fünften Hochzeitstag und haben aus diesem Anlass Kuba besucht. US-Bürgern ist eine Reise nach Kuba wegen eines seit 1960 von Präsident Dwight D. Eisenhower verhängten Embargo nur mit einer Sondererlaubnis gestattet.

Abgeordnete der Republikanischen Partei stellten ein Anfrage bei Präsident Barack Obama, sie wollen wissen, warum dem Paar die touristische Reise trotz Embargo gestattet wurde. Die Abgeordneten Ileana Ros-Lehtinen und Mario Diaz-Balart aus Florida schrieben am Freitag an das Finanzministerium: „Kubas Tourismusindustrie ist unter Staatskontrolle, dafür ausgegebene US-Dollar unterstützen deswegen direkt die Maschinerie, die das kubanische Volk brutal unterdrückt“. Sie wollen wissen, welche Erlaubnis dem Jubiläumspaar erteilt worden ist. Die Reise eines US-Bürgers nach Kuba ohne Erlaubnis kann mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft werden.

Plaza Vieja in Havanna

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Kuba
  • Portal:Vereinigte Staaten

Quellen[Bearbeiten]