Weißrussischer Oppositionspolitiker zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:57, 14. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Minsk (Weißrussland), 14.07.2006 – Der weißrussische Oppositionspolitiker Alexander Kosulin, der nach den Wahlen in Weißrussland (Wikinews berichtete) zu Demonstrationen gegen das totalitäre Regime unter Aljaksandr Lukaschenka aufgerufen hatte, ist von einem weißrussischen Gericht zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Damit fiel seine Strafe im Vergleich zu denen anderer Demonstranten, denen die Störung der öffentlichen Ordnung vorgeworfen und die zu Haftstrafen von bis zu 15 Tagen verurteilt worden waren, außerordentlich hart aus. Die Anwälte Kosulins brandmarkten das Gerichtsverfahren als „politisch motiviert“.

Themenverwandte Artikel

Quellen