Wirtschaftstagung in Bamberg

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bamberg

Bamberg (Deutschland), 14.02.2005 – Nächste Woche treffen sich Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg zur größten Internationalen Konferenz zum Thema Wirtschaftsinformatik im deutschsprachigen Raum.

Bei der Tagung dreht sich vom 23. bis 25.02.2005 alles um die Themen eEconomy, eGovernment und eSociety. Das Tagungsprogramm ist mit verspricht hochkarätige Beiträge aus Forschung und Praxis. Es werden Workshops und Podiumsdiskussionen angeboten.

Schirmherrschaft dieser Tagung der Bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber, Die Eröffnungsrede hält der bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Herr Dr. Thomas Goppel. Für den gesamten Ablauf der Tagung wurde von der Universität die Bamberger Konzert- und Kongresshalle in der Mußstraße angemietet.

Die Universität Bamberg setzt damit eine lange Tradition fort. Sie ist seit vielen Jahren eng mit dem Thema Wirtschaftsinformatik verbunden. 1987 wurde in Bamberg der erste bayerische Diplom-Studiengang Wirtschaftsinformatik der dritte Studiengang Deutschlands eingerichtet. Seit dem Jahr 2001 besitzt Bamberg die erste deutschlandweite Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik.

Quellen