Wissenschaftsjahr 2009: Bayerische Akademie der Wissenschaften veranstaltet Darwin-Tag

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:29, 13. Feb. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Darwins Werk „The origin of species“ (Titelseite)

München (Deutschland), 13.02.2009 – Am 12. Februar fand im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2009 im Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ein Darwin-Tag statt. Damit sollte an den 200. Geburtstag des Naturforschers und Naturwissenschaftlers Charles Darwin erinnert werden, der mit der Veröffentlichung seines Werks „On the Origin of Species by Means of Natural Selection“ nicht nur die naturwissenschaftliche Forschung, sondern auch unser Weltverständnis verändert hat.

Während der Veranstaltung diskutierten Naturwissenschaftler über die Grundlagen, Probleme und Aktualität der modernen Evolutionstheorie für die Forschung, insbesondere in der organismischen und molekularen Biologie. Vortragende waren der Pulitzer-Preisträger Bert Hölldobler, der Präsident des Robert Koch-Instituts, Jörg Hacker, und der Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Peter Schuster.

Das diesjährige Wissenschaftsjahr trägt den Titel „Forschungsexpedition Deutschland“ und wurde am 20. Januar durch Bundesforschungsministerin Annette Schavan im Berliner Museum für Naturkunde eröffnet. Veranstalter des Wissenschaftsjahres 2009 sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Initiative Wissenschaft im Dialog. Weitere Unterstützung geben die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die Robert Bosch Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Wissenschaft

Quellen