Witwe von Graf Schenk von Stauffenberg gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 12:57, 3. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kirchlauter (Deutschland), 03.04.2006 – Am Sonntag verstarb Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg, Witwe des Oberst Graf Schenk von Stauffenberg. Der Oberst hatte am 20. Juli 1944 durch einen Bombenschlag ein Attentat auf Adolf Hitler verübt, das fehlschlug. Daraufhin wurde er in Berlin von den Nationalsozialisten erschossen.

Frau Schenk Gräfin von Stauffenberg starb im Alter von 93 Jahren in Kichlauter bei Bamberg an Altersschwäche. 1913 als Freiin von Lerchenfeld auf die Welt gekommen, heiratete sie den Grafen im Alter von 20 Jahren. Nach dem Tod ihres Mannes war die Gräfin Repressalien ausgesetzt. So wurden ihr unter anderem ihre fünf Kinder weggenommen. Nach dem Krieg baute sie ihr Elternhaus in Bamberg wieder auf und zog dort hin.

Themenverwandte Artikel

  • 61. Jahrestag des Hitler-Attentats (22.07.2005)

Quellen