Ziviles Frachtflugzeug bei Kabul abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:17, 12. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kabul (Afghanistan), 12.11.2005 – 30 Kilometer nordwestlich von Kabul in der Schomali-Ebene ist ein ziviles Frachtflugzeug des Typs „Iljuschin Il-76“ abgestürzt. Bei dem Vorfall kamen mehrere Menschen ums Leben, die Maschine hatte insgesamt zehn Besatzungsmitglieder an Bord.

Ein Sicherheitsbeamter am Flughafen Kabul teilte der BBC mit, dass keiner den Absturz überlebt habe. Diese Meldung ist aber noch nicht bestätigt. Die afghanische Polizei sagte, die Maschine sei komplett ausgebrannt.

Die Ursache für den Absturz steht noch nicht fest. Soldaten der ISAF haben den Absturzbereich abgesichert, zeitweise seien hunderte von Polizisten im Einsatz gewesen. Alexander Drobyschewsk, ein Oberst der russischen Luftstreitkräfte, sagte, das Flugzeug gehöre nicht der russischen Luftwaffe. Zeugenaussagen hatten zuvor berichtet, dass im Wrack russische Zeitschriften und Rubelscheine gefunden wurden.

Eine Pressesprecher des russischen Außenministeriums sagte, das Flugzeug habe Lebensmittel an Bord gehabt und sei von der pakistanischen Fluggesellschaft Royal Karachi Airlines geleast worden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen