Zwei Tote bei Geiselnahme in Mecklenburg-Vorpommern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:34, 15. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Boizenburg/Elbe (Deutschland), 15.01.2007 – In Tessin bei Boizenburg (Mecklenburg-Vorpommern) ist es am Samstagabend zu einem Überfall mit Geiselnahme gekommen. Zwei 17-jährige Schüler sind gegen 22:00 Uhr in eine Wohnung eingedrungen und haben das dort wohnende Ehepaar getötet. Der 16-jährige Sohn konnte von seinem Zimmer aus die Polizei alarmieren.

Beim Eintreffen der Polizei nahmen die Täter die 15-jährige Freundin des Sohnes als Geisel und versuchten, mit dem Auto der Familie zu flüchten. Die Flucht endete jedoch kurze Zeit später an einem Zaun, wo die Polizei die beiden Jugendlichen zur Aufgabe überreden konnte. Die Geisel blieb äußerlich unverletzt, wurde aber in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei war insgesamt eineinhalb Stunden im Großeinsatz. Am Abend erließ das zuständige Amtsgericht in Hagenow einen Haftbefehl wegen Totschlags, Geiselnahme und gemeinschaftlichen Diebstahls gegen die beiden Täter. Nach Angaben der Polizei hatten die Täter vor, das Auto der Opfer zu entwenden. Nachdem der Familienvater die Haustür geöffnet hatte, sollen die beiden 17-Jährigen sofort mit einem Messer zugestochen haben. Das Motiv der Tat ist noch unklar.

Quellen