Zwischenlager Gundremmingen eröffnet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:55, 26. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zwischenlager in Gundremmingen

Gundremmingen (Deutschland), 26.08.2006 – Gestern wurde das Zwischenlager Gundremmingen eröffnet und mit den ersten drei Castoren bestückt. Mit einer Größe von 4.000 Quadratmetern bietet es Platz für insgesamt 192 Castoren.

Raimund Kamm, dem Sprecher des Forums „Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.“, zufolge enthält jeder einzelne Castorbehälter in etwa soviel Radioaktivität, wie bei der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl freigesetzt wurde.

Das Zwischenlager musste gebaut werden, weil nach dem von der Regierung Schröder ausgehandelten Atomausstieg die radioaktiven Reste bis zum Ende der jeweiligen Laufzeit der Kernkraftwerke an den Standorten der Reaktoren eingelagert werden sollen. Ein Endlager für den Atommüll ist jedoch noch nicht in Sicht.

Quellen