Aktion tier startet bundesweite Tierschutzkampagne gegen Kaninchenmast

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:50, 29. Mär. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Köln (Deutschland), 29.03.2011 – Am Freitag, den 25. März 2011 hat die Tierschutzorganisation „aktion tier – menschen für tiere e.V.“ die bundesweite Aufklärungskampagne „Unschuldig hinter Gittern: Kaninchen in der Intensivmast“ vor dem Kölner Dom gestartet.

Ein Videofilm über das Leiden der Kaninchen und ein Originalkäfig aus einer Kaninchenmastanlage erweckten deutliches Interesse der Menschen. Aktion tier und das Tierschutzbündnis „Kaninchenmast – Nein danke“ möchten über das Leben und Leiden der Kaninchen in der Intensivmast aufklären und die Menschen zum tierschutzbewussten Konsum anregen. In Deutschland werden jährlich etwa 41.000 Tonnen Kaninchenfleisch aus der Intensivmast verzehrt. Den Tieren steht ein Lebensraum in der Größe eines DIN-A-4-Blatts zur Verfügung.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Tiere
  • Portal:Köln

Quellen