Hochwasser fordert weitere Todesopfer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:04, 23. Aug 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Luzern / Obwalden / Bern / Aargau (Schweiz), 23.08.2005 – Das Hochwasser in der Schweiz (August 2005) hat nun drei weitere Todesopfer gefordert. In Brienz starb eine Person, eine andere wurde schwer verletzt, und eine dritte wird noch vermisst. In der Züricher Gemeinde Dürnten wurde am Morgen ein Mann tot aus einem Bach geborgen. Im Wallensee bei Unterterzen wurde eine weitere tote Person entdeckt.

Die Hochwasserlage bleibt weiterhin kritisch. Mancherorts wurden sogar die Hochwassermarken von 1999 überschritten. Auch wenn es an den meisten Orten aufgehört hat zu regnen, ist die Lage weiterhin kritisch. Die meisten Verkehrswege, die in Folge des Hochwassers unpassierbar wurden, sind immer noch überschwemmt. Zwar ist die Lage nun einigermaßen unter Kontrolle, aber selbst wenn das Wasser innerhalb kurzer Zeit zurückginge, würden Chaos und große Schäden zurückbleiben.

Themenverwandte Artikel

  • Hochwasser

Quellen