AfD verzeichnet starken Wählerzustrom

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:32, 8. März 2016 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 07.03.2016 – Am 13. März finden drei Landtagswahlen statt. Nach Umfragen von Infratest dimap erhält die AfD in Baden-Württemberg 13 Prozent der Stimmen und liegt damit gleichauf mit der SPD. In Rheinland-Pfalz erreicht sie 9 Prozent und würde zur drittstärksten Partei vor den GRÜNEN, denen erhebliche Verluste drohen. Auch in Sachsen-Anhalt könnte sie zur drittstärksten Kraft im Parlament werden: Dort wurden 21 Prozent prognostiziert, während die SPD Wählerstimmen verliert. Konkurrenz könnte es nach einer Umfrage der Leipziger Volkszeitung von den Freien Wählern geben, für die 4 % prognostiziert wurde.

Die AfD wurde als Reaktion auf die Euro-Rettungspolitik gegründet. Diese Politik wurde von verschiedenen Gruppen wie dem Verein Mehr Demokratie, den Freien Wählern und der ÖDP kritisiert. Bei der Kommunalwahl in Hessen am 6. März kommt die AfD nach den bisherigen Hochrechnungen auf 13,2 %.

Mediales Aufsehen erregte aktuell unter anderem die Kandidatur eines Beamten des Bundeskriminalamtes (BKA) bei der Stadtverordnetenwahl in Wiesbaden. Der Beamte ist Mitglied im Personalrat des BKA und gehört der Gewerkschaft der Polizei (GdP) an.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Politische Parteien in Deutschland

Quellen[Bearbeiten]