Deutschland: Zahl der Abtreibungen ist gesunken

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:50, 15. März 2016 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland seit 2000

Berlin (Deutschland), 15.03.2016 – Seit 2004 ist die Zahl der Abtreibungen in Deutschland kontinuierlich gesunken. Im Jahr 2015 waren es 0,5 Prozent weniger als 2014. Während 2004 noch durchschnittlich 184 Schwangerschaftsabbrüche auf 1000 Geburten kamen, war diese Zahl bis 2014 auf 139 gesunken. Auch in absoluten Zahlen wird das deutlich: Die Zahl der Abtreibungen belief sich 2004 auf 129.650 und sank bis 2015 auf 99.200. Doch diese Entwicklung verlief nicht in allen Bundesländern gleich. Mit jeweils rund 250 Abtreibungen auf 1000 Geburten waren die Stadtstaaten Berlin und Bremen im Jahre 2014 Spitzenreiter. Aber während in Berlin die Zahl 2015 sank, hat sie in Bremen zugenommen. Zunahmen sind im Jahre 2015 aber auch in Baden-Württemberg, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen-Anhalt zu beobachten. In manchen Ländern findet der Anstieg schon seit ein paar Jahren statt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Kinder- und Jugendfragen (Europa)

Quellen[Bearbeiten]